Verjüngung im Kirchenvorstand

Gerd Langewitz war einer der "Frauen und Männer der ersten Stunde", die 2003 in einer Krise gemeinsam Verantwortung für die Leitung der Gemeinde übernommen haben. Nun erreicht er das 75. Lebensjahr und scheidet deshalb aus dem Kirchenvorstand aus. Er übergibt ein geordnetes Haus - im Wortsinn! Denn er hat viele Projekte begleitet, die die Kirche betreffen:

Den Einbau der Fernwärme-Heizung 2004, die Restaurierung und Sanierung der beiden großen Orgeln, das neue Westportal zum Stiftsgarten, den Einbau der Windfänge in Glas-Stahl-Architektur, Beleuchtung und Wege um die Kirche - dazu unzählige kleinere Maßnahmen und Reparaturen an Kirche und Gemeindehaus.


Die Vorsitzende Dorothea Ruhe dankte ihm heute im Gottesdienst herzlich für das Geleistete!


Neu berufen in den Kirchenvorstand, wurde Julien Thiede, der seit vielen Jahren als Teamer im Konfirmanden-Unterricht aktiv ist und in St. Marien auch schon als Prediger in der Ausbildung zum Prädikanten bekannt ist. Damit erfüllt die Gemeinde eine neue Richtlinie der Landeskirche, Mitglieder unter 27 Jahren in den Kirchenvorstand zu berufen und die junge Generation an den Entscheidungen für die Zukunft zu beteiligen. Pastor Matthias Altevogt segnete beide für den neuen Lebensabschnitt.